. .

MWST-SÄTZE 2018 EINFACH IN PROFFIX ANPASSEN

Die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer wurde am 24. September 2017 vom Schweizer Volk abgelehnt. Dies hat eine MWST-Senkung per 1.1.2018 zur Folge. Ausserdem tritt eine Teilrevision des MWSTG in Kraft, was eine weitere Anpassung der Abrechnungsformulare mit sich bringt.

Detaillierte Informationen zur Teilrevision des Mehrwertsteuergesetzes finden Sie hier:
www.estv.admin.ch/revmwstg

Die MWST-Anpassungen sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst
(Quelle: www.estv.admin.ch).

Informationen zu den neuen Saldosteuersätzen ab 01.01.2018 finden Sie hier: www.admin.ch/saldosteuersätze


PROFFIX PASST MWST-FORMULARE AN

Durch die Änderung der MWST-Sätze gibt es für das 4. Quartal bzw. 2. Semester 2017 ein neues MWST-Abrechnungsformular. Aufgrund der Teilrevision des MWSTG wird ab 1.1.2018 nochmals ein neues Abrechnungsformular eingeführt. PROFFIX stellt Ihnen beide neuen Formulare ab der PROFFIX Version 4.0.1013 zur Verfügung (Software-Release 11.12.2017). Für die Abrechnung nach der Saldosteuersatz-Methode gibt es ebenfalls neue Formulare.

Die offiziellen Muster-Abrechnungsformulare der ESTV finden Sie hier: www.estv.admin.ch/mwst-abrechnungsformulare

 

MWST-ABRECHNUNG EINREICHEN

Ab 1.1.2018 akzeptiert die Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV nur noch MWST-Abrechnungsformulare mit Barcode. Steuerpflichtige dürfen demnach nur noch das von der ESTV verschickte Originalformular einsenden. Als PROFFIX Benutzer können Sie mit der entsprechenden Liste «Mehrwertsteuer Formular» die Abrechnung direkt auf das Originalformular drucken.

Alternativ bietet die ESTV über ihre Portallösung «ESTV SuisseTax» die elektronische Einreichung der MWST-Abrechnung an. Zum heutigen Zeitpunkt muss das Formular in diesem Portal manuell ausgefüllt werden. Die ESTV plant jedoch eine Erweiterung ihres Portals mit einer Funktionalität, die den Upload der aus den kundeseitigen ERP-Systemen generierten Abrechnungsdaten ermöglicht. Gemäss aktuellem Planungsstand der ESTV sollte diese Möglichkeit im Laufe des Jahres 2018 zur Verfügung stehen.

PROFFIX ist sich dem Kundenbedürfnis nach einer einfachen Lösung zur elektronischen Übermittlung der MWST-Abrechnung bewusst und prüft die entsprechenden Möglichkeiten, sobald die ESTV ihre Portalerweiterung veröffentlicht hat.

Bis die MWST eine einfache elektronische Übermittlung ermöglicht, empfiehlt PROFFIX das Bedrucken des Originalformulars mit der entsprechenden PROFFIX Liste und Übermittlung per Post.

Weitere Informationen zum ESTV SuisseTax Portal: www.estv.admin.ch/mwst-abrechnung-online

 

WAS MUSS ICH ALS PROFFIX BENUTZER TUN?

Die Anpassungen der MWST-Codes per 1.1.2018 für den Normalsatz von bisher 8% auf 7.7%, für den Sondersatz von bisher 3.8% auf 3.7% und für die Saldosteuersätze können automatisiert in PROFFIX vorgenommen werden. Diese Änderungen sind im Moment in der Entwicklung und werden Ihnen mit der PROFFIX Version 4.0.1013 ausgeliefert. (Release Anfang November 2017).

Wir empfehlen Ihnen mit den Änderungen der Steuercodes auf die neue Version zu warten. Die Schritt für Schritt Anleitung folgt demnächst als Video-Tutorial.

Ebenfalls ändern die MWST-Formulare, welche auch mit der Version 4.0.1013 ausgeliefert werden. Verwenden Sie für Ihre MWST-Abrechnung des 4. Quartals bzw. 2. Semesters 2017 das erste neue Abrechnungsformular (nur für diese Abrechnung gültig). Für die Abrechnung des 1. Quartals bzw. 1. Semesters 2018 und alle Folgeabrechnungen muss wiederum das zweite neue Formular verwendet werden.

 

FRAGEN?

Dann wenden Sie sich an einen PROFFIX Vertriebspartner oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 
  • Proffix bei Facebook
  • Proffix bei Twitter
  • Proffix Suche
  • Proffix Quicklinks

Bitte geben Sie oben Ihren Suchbegriff ein.