Zum Inhalt springen

PROFFIX KUNDENSTORY

Bracolux Leuchten AG

Seit zwei Jahrzehnten am Puls der Zeit


2017 übernahm Michael Stierli das Familienunternehmen Bracolux Leuchten AG. Eine Nachfolge, wie sie gemäss Fachleuten nur in etwa fünf Prozent der Fälle in Schweizer KMU klappt. Stierli hatte davor schon fünf Jahre im Handelsunternehmen gearbeitet und während dieser Zeit die Vereinfachung der Geschäftsprozesse vorangetrieben.

Nicht einmal 30 Jahre alt ist Michael Stierli, als er 2017 Inhaber der Bracolux Leuchten AG wird, einem Handelsunternehmen mit 14 Mitarbeitenden. Stierli übernimmt das Geschäft von René Brachs, der zuvor in der zweiten Generation das 1972 gegründete Familienunternehmen geführt hat. In der Anfangszeit hatte der Gründervater eigene Leuchten für Gewerberäume und Schulhäuser in Zufikon gebaut. Noch heute entwickelt Bracolux eigene Leuchtenserien, die vorwiegend in Deutschland gefertigt werden. Gleichzeitig hat das Handelsunternehmen sein Sortiment an Leuchtensystemen mit führenden europäischen Markenherstellern stetig ausgebaut und ist für diese ein wichtiger Vertriebs- und Servicepartner. Zu den Abnehmern der Produkte gehören neben Elektroinstallateuren, Deckenverlegern und Handelspartnern auch Generalunternehmer sowie öffentliche Auftraggeber.

Früh Chancen erkannt

Aufgrund der grossen Erfahrung in der Entwicklung und Planung von Beleuchtungssystemen hat sich Bracolux in diesem Nischenmarkt eine gute Marktposition aufgebaut. Zudem hat das Unternehmen früh begonnen, seine Geschäftsadministration mit PROFFIX zu organisieren. Für Stierli gab es in Sachen ERP immer nur PROFFIX. Denn als er fünf Jahre vor der Übernahme als Elektroinstallateur und Anlagetechniker praktisch direkt ins Büro des Handelsunternehmens wechselte, war die Software bereits seit vielen Jahren im Einsatz. «Für mich war alles logisch aufgebaut, sodass ich schnell den Einstieg fand», erinnert sich Stierli.

«Die Flexibilität und Einfachheit, die sich mir als Berufsumsteiger mit PROFFIX bot, begeistert mich bis heute.»

Michael Stierli, Inhaber der Bracolux Leuchten AG

Lagerbewirtschaftung in einer anspruchsvollen Branche

Bei Bracolux hat Stierli schnell erkannt, wie wichtig es ist, effizient zu arbeiten und termingerecht liefern zu können. Er war es denn auch, der die Geschäftsadministration und das gesamte Auftrags- und Lagerwesen mit PROFFIX stetig weiterentwickelte und so zusammen mit dem PROFFIX Partner Typotex auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten hat. «Die Flexibilität und Einfachheit, die sich mir dabei bot, begeistert mich bis heute», sagt Stierli.

Das Herzstück der Lösung ist das Lager. Dieses so zu bewirtschaften, dass eine schnelle Verfügbarkeit garantiert werden kann, ohne einen hohen Warenwert darin gebunden zu haben, ist für das Unternehmen essenziell. Die Baubranche ist äusserst kompetitiv und preissensitiv, wodurch gerade bei Grossbaustellen viele Bestellungen auf Abruf getätigt werden. Mithilfe des Reservationsmoduls warnt das System automatisch, wenn der Bestand eines Produktes unter die Mindestmenge fällt und macht gleich einen entsprechenden Bestellvorschlag. «Mit dieser Funktion konnten wir die Just-in-time-Lieferung ohne teure Investitionen realisieren», sagt Stierli. Ein hohes Mass an Aktualität bieten dem jungen Unternehmer auch die individualisierten Listen, mit denen er wichtige Kennzahlen jederzeit abrufen kann und so stets über die aktuelle Situation Bescheid weiss.

Im Takt mit dem Fortschritt

Die neuste Weiterentwicklung ist die Anbindung eines neuen Webshops, der zusammen mit dem PROFFIX Lösungspartner Inware realisiert wurde. Durch das Zusammenspiel der beiden Systeme konnte der Shop direkt an PROFFIX angebunden und auf die individuellen Bedürfnisse des Handelsunternehmens programmiert werden. Der Shop vereinfacht insbesondere das Geschäft mit den Standardprodukten und dem Zubehör und erlaubt, die Services weiter zu verbessern. «Auch im Bauwesen wird die Erreichbarkeit über die Bürozeiten hinaus geschätzt, was wir mit dem Shop nun sicherstellen können.»

Zum Zeitpunkt des Interviews erfährt Stierli gerade von der neuen Anbindung eines webbasierten Newsletter-Tools an PROFFIX, das sofort seine Aufmerksamkeit gewinnt. Die Reise in die Zukunft mit PROFFFIX kann weitergehen.