Zum Inhalt springen

FAQ Lohnwesen

Merkblatt Sozialversicherungen

Die wichtigsten Änderungen zusammengefasst


Damit Sie PROFFIX in Ihrer Personaladministration optimal nutzen können, finden Sie hier eine Übersicht rund um die Themen Sozialversicherungen, Quellensteuer und Arbeitsrecht. Details und Hintergrundwissen sind in unseren Merkblättern unterhalb beschrieben.

PROFFIX Merkblatt Sozialversicherungen 2021 öffnen

Erwerbsersatzordnung (EO) – Vaterschaftsurlaub

Männer, deren Kind ab dem 1. Januar 2021 geboren wird, haben Anspruch auf einen zehntägigen bezahlten Vaterschaftsurlaub. Sie können diesen Urlaub für zwei Wochen am Stück oder als Einzeltage innerhalb von sechs Monaten nach der Geburt des Kindes beziehen. Nach Bezug dieser zehn Urlaubstage hat der Vater Anspruch auf 14 Taggelder, die über die Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert werden.

Um Anrecht auf den bezahlten Urlaub zu haben, müssen die Väter bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen zum Zeitpunkt der Geburt erwerbstätig sein, in den letzten neun Monaten vor der Geburt bei der AHV versichert gewesen sein und in dieser Zeit während mindestens fünf Monaten eine Erwerbstätigkeit ausgeübt haben. Die Entschädigung wird entweder direkt dem Arbeitnehmer ausbezahlt oder dem Arbeitgeber überwiesen, wenn ihm dieser während des Urlaubs den Lohn weiterbezahlt.

Wie bei der Mutterschaftsentschädigung, beträgt die Vaterschaftsentschädigung 80 Prozent des durchschnittlichen Bruttoeinkommens vor der Geburt, höchstens jedoch 196 Franken pro Tag.

Zur Finanzierung des Vaterschaftsurlaubs wird der EO-Beitragssatz ab dem 1. Januar 2021 von 0,45 auf 0,5 Prozent angehoben. Für angestellte Väter übernimmt der Arbeitgeber die Hälfte dieser Erhöhung.

Quelle: https://soziale-sicherheit-chss.ch/artikel/sozialversicherungen-was-aendert-sich-2021/

 

Unterstützung für betreuende und pflegende Angehörige

Das neue Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung tritt schrittweise in Kraft: der erste Teil auf den 1. Januar, der zweite auf den 1. Juli 2021. Pflegende Angehörige, die erwerbstätig sind, können kurzzeitig der Arbeit fernbleiben, ihren Beschäftigungsgrad reduzieren oder Urlaub beziehen. Mit diesem Gesetz werden für alle Erwerbstätigen die gleichen Voraussetzungen geschaffen.

  • Lohnfortzahlung bei kurzzeitigen Arbeitsabwesenheiten:
    Die rechtlichen Bestimmungen betreffend kurzzeitige Arbeitsabwesenheiten zur Betreuung kranker oder verunfallter Angehöriger werden ab dem Januar 2021 präzisiert und erweitert. Neu gelten nicht mehr nur Kinder, Ehepartnerinnen bzw. Ehepartner und eingetragene Partnerinnen bzw. Partner als Angehörige, sondern auch Konkubinatspartnerinnen und -partner, Eltern, Schwiegereltern und Geschwister. Wer der Arbeit fernbleibt, um sich um solche Angehörigen zu kümmern, hat während höchstens drei Tagen pro Fall und höchstens zehn Tagen pro Jahr Anspruch auf Lohnfortzahlung.

 

Per 1. Juli 2021 wird der zweite Teil des neuen Bundesgesetzes über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung in Kraft gesetzt.

  • 14-wöchiger bezahlter Urlaub für Eltern schwerkranker Kinder:
    Eltern, die sich um ein schwer erkranktes oder verunfalltes Kind kümmern müssen, haben Anspruch auf einen bezahlten Urlaub von 14 Wochen. Sie können diesen Urlaub untereinander aufteilen, ihn am Stück oder in Form von Einzeltagen beziehen. Die Betreuungsentschädigung wird über die EO finanziert und in Form von Taggeldern ausbezahlt. Sie beträgt 80 Prozent des Einkommens vor dem Urlaub, höchstens aber 196 Franken pro Tag. Gleichzeitig besteht für die Eltern ein Kündigungsschutz und ihr Ferienanspruch darf nicht gekürzt werden.

 

Quelle: https://soziale-sicherheit-chss.ch/artikel/sozialversicherungen-was-aendert-sich-2021/

 

Arbeitslosenversicherung

Auch eine Teilrevision des Arbeitslosenversicherungsgesetzes soll 2021 in Kraft gesetzt werden. Dabei werden insbesondere Massnahmen zur Erleichterung der Kurzarbeit eingeführt. So sind Kurzarbeitende beispielsweise nicht mehr verpflichtet, während Kurzarbeit- oder Schlechtwetterperioden eine Zwischenbeschäftigung zu suchen oder anzunehmen. 

Quelle: https://soziale-sicherheit-chss.ch/artikel/sozialversicherungen-was-aendert-sich-2021/

 

Quellensteuer

Die nachträgliche ordentliche Veranlagung (NOV) ist gemäss Kreisschreiben Nr. 45 ab Jahreseinkommen von CHF 120'000.- zwingend vorgesehen. Neu können Steuerpflichtige Personen mit tieferen Einkommen eine NOV freiwillig beantragen. Dies gilt auch für Personen ohne steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt in der Schweiz (sog. Quasi-Ansässige). (Quelle: Kreisschreiben Nr. 45 ESTV)

Neues Merkblatt der SSK für die Bearbeitung von Personendaten wurde hier publiziert: https://www.steuerkonferenz.ch/?Lohnausweis:Quellensteuer

Quellensteuer 2021 in PROFFIX: www.proffix.net/quellensteuer

 

Lohnausweis

Neues Informationsschreiben der SSK zur Deklaration der Berufsauslagen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, insbesondere in Bezug auf Home-Office: https://www.steuerkonferenz.ch/?Lohnausweis:Berufsauslagen_und_Corona

Die Deklaration von Kurzarbeitsentschädigungen auf dem Lohnausweis wird durch die verschiedenen kantonalen Steuerverwaltungen teilweise unterschiedlich gehandhabt. PROFFIX hält sich im Programm-Standard an die Vorgaben der Swissdec, d.h. die Deklaration erfolgt unter Ziff. 1 des Lohnausweises. Gemäss Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises kann die KAE auch unter Ziff. 7 deklariert werden. Einige Steuerverwaltungen wünschen dies explizit und möchten möglicherweise auch eine Bemerkung unter Ziff. 15 bezüglich der Anzahl Tage KAE. Begründet wird dies in einer besseren Überprüfbarkeit der Berufskostenabzüge in der Steuererklärung der einzelnen Steuerpflichtigen. Obwohl gemäss Lehrmeinung hierfür die rechtliche Grundlage unklar ist, handelt es sich um eine einfach umzusetzende Massnahme, die in PROFFIX bei Bedarf auch individuell konfiguriert werden kann. Weitere Informationen finden sich in der aktuellen Anleitung Kurzarbeit COVID-19 von PROFFIX im Kapitel «Lohnausweis»: www.proffix.net/kurzarbeit

Fragen zum Lohnwesen in PROFFIX?

Gerne sind wir Ihnen behilflich bei Ihrer Personaladministration in PROFFIX.