Zum Inhalt springen

PROFFIX Adressverwaltung

Google Maps: direkt auf Koordinaten zugreifen

Google Maps: Koordinaten automatisch in PROFFIX ablegen und Routenplanung starten

Google Maps ist eines der wichtigsten digitalen Hilfsmittel, um Menschen schnell durch die physische Welt zu navigieren. Mit einem Google Maps API-Schlüssel können in PROFFIX die Standortkoordinaten eines Geschäftspartners ab sofort auf der entsprechenden Adresse automatisiert angelegt und die Routenplanung gestartet werden.

Dafür benötigt es einen Google-Cloud-Platform-Account, um sich bei Google Maps zu registrieren. Gleichzeitig muss der Google Maps API-Schlüssel in den Einstellungen der PROFFIX Adressverwaltung hinterlegt werden. Wird nun eine neue Adresse in der PROFFIX Adressverwaltung erfasst, werden die Koordinaten in Google Maps per Knopfdruck ermittelt und automatisch auf der Adresse abgelegt. Bei den bestehenden Kundenadressen lassen sich die jeweiligen Koordinaten nachträglich mithilfe einer «Massenmutation» ergänzen. Google-Maps-Karten können in verschiedenen Ansichten angesehen werden, sie werden jedoch nicht in PROFFIX gespeichert.

Jede Google-Maps-Funktion wird als Transaktion auf dem Cloud-Platform-Account abgerechnet. Mit der Registrierung steht während eines Jahres ein Testguthaben von 300 US-Dollar zur Verfügung sowie monatlich eine Gutschrift von 200 US-Dollar für Google-Maps-Funktionen. Mit diesem Betrag können bis zu 100 000 statische Karten aufgerufen werden. Sind die Koordinaten hinterlegt, können sie von den Aussendienstmitarbeitenden kostenlos für die Routenplanung abgerufen werden.

Google Maps Funktion gleich ausprobieren

Führen Sie jetzt die Google Maps Integration mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung durch.