Zum Inhalt springen

PROFFIX Adressverwaltung

Auskunft über die Nutzung der Personendaten in PROFFIX

Datenblatt «Auskunft Personendaten» erstellen

Gemäss Art. 15 EU-DSGVO haben natürliche Personen in der EU das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die über sie gespeichert und bearbeitet werden. Diese Auskunft können sie von jedem Unternehmen weltweit verlangen, also auch von Schweizer Unternehmen. PROFFIX unterstützt die Erteilung der Auskunft mit der neuen Funktion «Auskunft Personendaten». Es handelt sich dabei um eine Liste, die auf Basis von Art. 15 EU-DSGVO erstellt wurde. Sie entspricht einer möglichen Variante, wie die Auskunft erteilt werden kann und berücksichtigt keine länderspezifischen Vorgaben, sondern nur allgemeines EU-Recht. PROFFIX empfiehlt, dass die Liste auf die individuellen Bedürfnisse hin überprüft und bei Bedarf angepasst wird. Dabei bietet der der PROFFIX Partner Unterstützung.

 

Die Liste «Auskunft Personendaten» besteht im Wesentlichen aus 2 Teilen:

 

  1. Ein Brief an den Eigentümer der Daten, d.h. die anfragende Person. Der Inhalt des Briefs zeigt die Informationen gemäss Art. 15 EU-DSGVO über die Art der gespeicherten Daten, die Art der Datenverarbeitung und weitere Angaben. Einige Informationen müssen beim Öffnen der Liste über die Auswahlfelder abgefüllt werden, die dann Textbausteine des Briefs bilden.

  2. Ein Anhang, der die eigentlichen Daten auflistet, die mit der Person verknüpft sind. Die Daten selbst müssen nur dann ausgehändigt werden, wenn die Person dies verlangt. Daher kann die Liste mit oder ohne Anhang geöffnet werden.

Sind Sie bereit, Ihren Kunden entsprechend Auskunft zu geben?

Erstellen Sie jetzt Ihr individuelles PROFFIX Datenblatt «Auskunft Personendaten» mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung.