Zum Inhalt springen

PROFFIX E-Banking

Einzahlungsscheine werden durch QR-Rechnung abgelöst

Als Teil der ISO 20022 Harmonisierung wird ab 30. Juni 2020 die QR-Rechnung die sieben verschiedenen Einzahlungsscheine ersetzen. Der Zahlteil der QR-Rechnung ersetzt die frühen orangen und roten Einzahlungsscheine. Zusätzlich zur vereinfachten Handhabung erlauben die erweiterten Informationen noch weiter zu optimieren.

Quelle Beispiel QR-Rechnung: https://www.moneytoday.ch/lexikon/qr-rechnung/

 

Vorteile QR-Rechnung:

  • Aus sieben Einzahlungsscheinen wird einer
  • Enthält durchgängig verwendbare Informationen
  • Zahlungsverkehr ohne Medienbruch
  • Druck auf weisses Standardpapier ohne Vordruck
  • Zusatzinformationen wie Unternehmer-ID, Rechnungsnummer an den Rechnungsempfänger für die automatische Abstimmung mit der Buchhaltung

QR-Rechnung in PROFFIX einlesen und verbuchen

Wir zeigen Ihnen, was sich mit der Einführung der neuen QR-Rechnung ändert und wie Sie mit PROFFIX diesen neuen Standard einsetzen können.

Einführung QR-Rechnung

Rechnungsempfänger in der Schweiz müssen ab 30. Juni 2020 in der Lage sein, QR-Rechnungen zu bezahlen. Dieses Video von SIX zeigt auf, wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können und welche Vorteile sich daraus für sie ergeben.

Fragen zur QR-Rechnung?

Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Einführung der QR-Rechnung.

Wann führt PROFFIX die QR-Rechnung ein?

QR-Rechnungen können bereits in PROFFIX eingelesen und verbucht werden (siehe Video-Tutorial oben). Voraussichtlich im Dezember 2019, nachdem der Schweizer Zahlungsverkehr auf ISO 20022 umgestellt ist, wird PROFFIX rechtzeitig auch die Erstellung von QR-Rechnungen in PROFFIX integrieren und für Kunden mit gültigem Update-Vertrag zur Verfügung stellen.

Merkblatt QR-Rechnung

Merkblatt von PaymentStandards.CH mit den Neuerungen für Rechnungssteller und -empfänger.

Einführung QR-Rechnung

Die ersten QR-Rechnungen können voraussichtlich ab 30. Juni 2020 genutzt werden.

Style Guide zur QR-Rechnung