Zum Inhalt springen

PROFFIX E-Banking

Einzahlungsscheine werden durch QR-Rechnung abgelöst

Als Teil der ISO 20022 Harmonisierung wird ab 30. Juni 2020 die QR-Rechnung die orangen und roten Einzahlungsscheine ersetzen. Zusätzlich zur vereinfachten Handhabung erlauben die erweiterten Informationen Ihre Prozesse noch weiter zu optimieren.

 

Vorteile QR-Rechnung:

  • Aus vielen verschiedenen Einzahlungsscheinen wird ein QR-Code für alle Zahlungsarten und Referenzen
  • Effizientere Zahlungsabwicklung und Zahlungsüberwachung durch die Digitalisierung der Daten
  • Enthält durchgängig verwendbare Informationen
  • Zahlungsverkehr ohne Medienbruch
  • Automatische Abstimmung der Buchhaltung beim Rechnungsempfänger durch Zusatzinformationen wie Belegdatum, Unternehmer-ID, individuelle Kundenreferenz und Rechnungsnummer
  • Spart Zeit und Geld durch weniger manuellen Aufwand

QR-Rechnung in PROFFIX erstellen, einlesen und verbuchen

Der Erwerb eines Lesegerätes ist mit PROFFIX nicht notwendig. Seit der PROFFIX Version 4.0.1020 können Debitorenrechnungen erstellt und ab Version 4.0.1021 (verfügbar ab 4. Mai 2020) Kreditorenrechnungen automatisch eingelesen, verbucht und bezahlt werden.

Falls Sie eine elektronische QR-Rechnung per E-Mail erhalten oder die QR-Rechnung einscannen, benötigen Sie keinen QR-Scanner. In PROFFIX können Sie direkt in der Kreditorenbuchhaltung unter «Belege einlesen» die PDF-Datei einlesen. Die abgelegte QR-Rechnung kann jederzeit eingesehen und falls nötig, ausgedruckt werden.

Des Weiteren wird Ihnen zukünftig eine PROFFIX QR-Code App für die Erfassung des QR-Codes kostenlos zur Verfügung stehen.

 

Ihre nächsten Schritte, um QR-Debitorenrechnungen versenden zu können:

  1. PROFFIX auf Version 4.0.1020 aktualisieren
  2. QR-IBAN Ihrer Bank abwarten
  3. QR-IBAN in PROFFIX Auftragsbearbeitung eintragen (Hilfstabelle QR-Rechnung/ESR verwalten – bestehender ESR-Eintrag kopieren – QR-IBAN eintragen)
  4. Kontaktaufnahme mit Ihrem PROFFIX Partner für die Aktualisierung Ihrer individuellen Formulare
  5. Bankenstamm der SIX aktualisieren (ca. ab Mitte Mai 2020)
  6. Erwerb von weissem perforiertem Papier 80–100 g/m2 (auch geprüftes Recycling-Papier möglich), sofern die Rechnung physisch und nicht per ZUGFeRD, E-Rechnung oder E-Mail versendet wird.

 

Ihre nächsten Schritte, um QR-Kreditorenrechnungen bezahlen zu können:

  1. PROFFIX auf Version 4.0.1021 aktualisieren (verfügbar ab 4. Mai 2020)
  2. Bankenstamm der SIX aktualisieren (ca. ab Mitte Mai 2020)

 

Tipp: Um die Rechnungsdokumente auf Ihr Corporate Design anzupassen, empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig mit Ihrem persönlichen PROFFIX Partner in Verbindung zu setzen.

Fragen zur QR-Rechnung?

Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Einführung der QR-Rechnung.

QR-Rechnung in PROFFIX einlesen und verbuchen

Wir zeigen Ihnen, was sich mit der Einführung der neuen QR-Rechnung ändert und wie Sie mit PROFFIX diesen neuen Standard einsetzen können.

Einführung QR-Rechnung

Rechnungsempfänger in der Schweiz müssen ab 30. Juni 2020 in der Lage sein, QR-Rechnungen zu bezahlen. Dieses Video von SIX zeigt auf, wie sich Unternehmen darauf vorbereiten können und welche Vorteile sich daraus für sie ergeben.

clearit – Fachzeitschrift für den Zahlungsverkehr

In der Ausgabe vom Juni 2019 erfahren Sie alles rund um die QR-Rechnung: Informationen und Effizienz im Quadrat.

Merkblatt zur QR-Rechnung

Merkblatt von PaymentStandards.CH mit den Neuerungen für Rechnungssteller und -empfänger.

Style Guide zur QR-Rechnung

Der Zahlteil der QR-Rechnung unterliegt Gestaltungsvorgaben. In den PROFFIX Standardlisten sind diese entsprechend umgesetzt.