Zum Inhalt springen

PROFFIX Lohnbuchhaltung

Quellenbesteuerung 2021: Alle Änderungen im Überblick

Gesamtschweizerische Neuregelung der Quellenbesteuerung ab 2021

Die bisher kantonal unterschiedlich geregelte Quellenbesteuerung, wurde mit dem Kreisschreiben Nr. 45 der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV vereinheitlich. Das neue Bundesgesetz über die Revision der Quellenbesteuerung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.

Wichtigste Neuerungen der Quellensteuer für Arbeitgeber


Vereinheitlichung im Monats- und Jahresmodell

Die Quellensteuern sind direkt mit dem zuständigen Kanton und nach dessen Modell (Monats- oder Jahresmodell) abzurechnen.

  • Kantone mit Monatsmodell:
    Aargau, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Glarus, Graubünden, Jura, Luzern, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau, Uri, Zug, Zürich

  • Kantone mit Jahresmodell:
    Fribourg, Genf, Tessin, Waadt, Wallis


Existierende Steuerrulings verfallen

Rulings, die Arbeitgeber bei den Steuerbehörden eingeholt haben, sind ab 2021 ungültig.


Tarifcode D fällt weg

Der Tarifcode D wird ersatzlos gestrichen. Neu werden die Bestimmungen zu den Ersatzeinkünfte wie Taggelder und Renten im Tarifcode G abgebildet.

Abrechnung über swissdec-zertifizierte Software

Erfolgt die Abrechnung der Quellensteuer über eine von swissdec-zertifizierte Software wie PROFFIX, sind die jeweils gültigen Richtlinien von Swissdec massgebend für die Berechnung der abzuziehenden Quellensteuer. Dabei kann für die Berechnung der Quellensteuer in besonderen Fällen und/oder Situationen in geringem Ausmass vom vorliegenden Kreisschreiben abgewichen werden.

Tiefere Bezugsprovision

Die bisherige Bezugsprovision für Arbeitgeber wird von maximal 3% auf maximal 2% des Quellensteuerbetrages gesenkt.

Quellensteuer in PROFFIX abrechnen und übermitteln


Die folgenden Neuerungen der Quellenbesteuerung 2021 werden mit der PROFFIX Version 4.0.1022 (verfügbar ab 7. Dezember 2020) unterstützt:

  • Abrechnung der Quellensteuer neben dem Monatsmodell neu im Jahresmodell möglich
  • Angepasste Berechnung des steuerbaren Einkommens bei Stundenlöhnern

Quellenbesteuerung 2021 in PROFFIX

Haben Sie Fragen zur Umsetzung der Quellenbesteuerung 2021 in PROFFIX? Gerne sind wir Ihnen behilflich.