Zum Inhalt springen

PROFFIX Erfolgsbericht

Swiss Knife Valley AG

Die Region Schwyz läuft wie geschliffen

PROFFIX unterstützt Swiss Knife Valley bei der Vermarktung der Tourismus- und Wirtschaftsregion Schwyz. Die Swiss Knife Valley AG ist ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf die Vermarktung der Tourismus- und Wirtschaftsregion Schwyz spezialisiert hat. Seinen Namen verdankt es dem wichtigsten Exportgut der Region: dem Schweizer Victorinox-Taschenmesser.

Es gehört zur Schweiz wie die Schoggi, der Käse und Heidi: das weltbekannte Swiss Army Knife von Victorinox. Zudem ist es das wirtschaftliche und touristische Aushängeschild der Region Schwyz. Victorinox ist neben anderen bekannten regionalen Unternehmen einer der wichtigen Partner der Swiss Knife Valley AG, eines Unternehmens, das sich mit seinen Dienstleistungen für die erfolgreiche Vermarktung der Tourismus- und Wirtschaftsregion Schwyz einsetzt. Ihm verdankt das Unternehmen auch seinen Namen. «Im Gegensatz zu herkömmlichen Tourismus­organisationen finanzieren wir uns mass­geblich durch die Zusammenarbeit mit regionalen Wirtschaftsunternehmen», erklärt Marcel Murri, Geschäftsführer von Swiss Knife Valley AG. «Aus diesem Grund unterstützen wir mit unseren Dienst­leistungen nicht nur den Tourismus in der Region, sondern auch den Wirtschaftsstandort Schwyz.»

«Dank PROFFIX können wir viele administrative Aufgaben intern erledigen und unsere Dienstleistungen effizienter abwickeln.»

Das Angebot der Swiss Knife Valley AG steht auf drei Standbeinen. Seit über zehn Jahren erbringt das Unternehmen für seine Kunden Marketing- und Werbedienstleis­tungen und schafft neue Angebote. Zu den über 80 Partnern zählen zahlreiche Touristikunternehmen wie Tourismusbüros, Transportunternehmen, Museen, Beherbergungsbetriebe, Adventureanbieter und Produzenten von regionalen Spezialitäten. Ein zweites Standbein bildet die Organisation der autofreien Erlebnistage slowUp, die alle zwei Jahre in Schwyz haltmachen. Das neue Aushängeschild und dritte Standbein ist seit zweieinhalb Jahren das Swiss Knife Valley Visitor Center in Brunnen. Hier erfahren die Besucherinnen und Besucher aus aller Welt mehr über die lange Tradition des Victorinox-Taschenmessers und über die geschichts­trächtige Region Schwyz.

Administration inhouse erledigen

Die Gründung des Visitor Centers in Brunnen war für Marcel Murri der Auslöser dafür, die gesamte Buch­haltung inhouse zu nehmen. Mit diesem Schritt wollte er gleich die gesamte Geschäftsadministration mit einer Software organisieren, die künftig mit den Bedürfnissen des Unternehmens Schritt hält.

Bei der Evaluation der Lösung wurde deshalb neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis auch ein Augenmerk auf die Flexibilität der Software gelegt. Nachdem drei verschiedene Lösungen verglichen worden waren, entschied man sich für PROFFIX, des langjährigen IT-Partners Hema Computersysteme AG aus Steinen. Der modulare Aufbau der Software sowie persönliche Empfehlungen von zwei Unternehmern, die mit Swiss Knife Valley zusammenarbeiten, bestätigten Marcel Murri, dass PROFFIX die richtige Wahl war.

Somit wurde mit der Eröffnung des Visitor Centers in Brunnen auch gleich die neue Software eingeführt. «Diese bringt uns den Vorteil, dass wir direkt vor Ort auf unsere Buchhaltung zugreifen können. Gerade bei den kostenpflichtigen Gruppenreisen aus dem Ausland ist dies sehr wertvoll, um prüfen zu können, ob die Führungen auch bezahlt sind», erklärt Marcel Murri. Denn das Visitor Center ist ganzjährig wochentags und samstags, in der Sommersaison gar jeden Tag geöffnet. Ist es ruhiger, kann die Zeit für administrative Tätigkeiten genutzt werden. «In kleinen Teams wie unserem, in dem Mitarbeitende verschiedene Aufgaben übernehmen, ist eine einfach verständliche Software wie PROFFIX sehr wertvoll.»

Dienstleistungen effizient erledigen

Nachdem mit dem Visitor Center 15 neue Teilzeitmitarbeitende hinzukamen, die für die Führungen zuständig sind, wurde mit PROFFIX auch das Lohnwesen neu organisiert. Über PROFFIX läuft zudem die Auftragsabwicklung der Sommer- und Winterbroschüren, an denen sich rund 80 Unternehmen beteiligen. Dies gilt auch für den Tarifverbund Swiss Knife Valley, bei dem sieben Skigebiete in der Region eine gemeinsame Wintersaisonkarte herausgeben. Hier ist das Unternehmen auch zuständig für die Buchhaltung und die Abrechnungen unter den Partnern. Solche Prozesse einfach in PROFFIX abbilden und erledigen zu können, sind für Marcel Murri die grossen Vorteile.

Und so lautet sein Résumé: «Dank PROFFIX haben wir als Dienstleister mit vielfältigen Aufgaben und Angeboten die Möglichkeit, diese betriebswirtschaftlich effizient abzuwickeln.»

Auf der Suche nach einer passenden Softwarelösung für Ihre Tourismusregion?

Kontakt aufnehmen