Zum Inhalt springen

Proffix Kundeninformation

Listen-Konvertierung und Datenbank-Migration

Ablösung Listengenerator


Sehr geehrte Kundinnen und Kunden

Mit Proffix werden im Standard rund 700 Listen ausgeliefert. Um die Listen zu definieren, zu gestalten und anzuzeigen haben wir bis zur Version 4.0.1017 den alten Listengenerator eingesetzt. Mit der Version 4.0.1017 haben wir parallel einen zweiten Listengenerator «DevExpress» implementiert und alle Standardlisten auf das neue Format konvertiert. Erstmals mit der Einführung der QR-Rechnung haben wir Sie in einem Schreiben vom 9. April 2020 über die Ablösung des Listengenerators informiert.

Mit der neuen Proffix Version Anfang Juli 2021 werden die alten Listen nicht mehr unterstützt. Planen Sie den Umstieg und wandeln Sie die individuellen Listen vor dem nächsten Update um. Sie können somit die alten und neuen Listen 1:1 vergleichen, denn diese Version bietet noch den Parallelbetrieb der beiden Listengeneratoren.

Ablösung im Juli 2021
Anfang Juli 2021 folgt das Proffix Update, welches nur noch DevExpress Listen unterstützt. Proffix Standardlisten wie z.B. Auftragsdokument (Offerte, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung), Mahnformular und Lohnabrechnungen werden automatisch konvertiert und sind somit weiterhin verfügbar.

 

Vorteile von DevExpress:

  • bessere Performance
  • moderne Lösung
  • gut integriert in die Windowswelt
  • Datenbankanbindungen sind vielfältiger
  • mit Scripts können Programmcodes vor oder nach dem Druck ausgeführt werden



Wie Sie erkennen, welche Listen Sie im Einsatz haben:

  • Die Bezeichnung der Liste enthält «(LL)» = alte Listen
  • Dateiendungen:
    .lst = alte Listen
    .repx = neue Listen DevExpress
    .labx = neue Etiketten DevExpress

 

Eigene individuelle Listen mit Assistent konvertieren:
Für die Umwandlung von den alten Listen zu DevExpress-Listen steht Ihnen ein Assistent zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass auch bei der erfolgreichen Umwandlung noch Unstimmigkeiten auftreten können. Es ist daher sehr wichtig die Liste zu kontrollieren und mit der alten zu vergleichen.

Liste konvertieren 

  1. Klick auf Registerkarte «Listen» 
  2. Klick in Gruppe «Listen» auf Symbol «Bearbeiten» (Ctrl+Alt+L) 
  3. Klick auf Registerkarte «Extras» 
  4. Gewünschte alte Liste auswählen 
  5. Klick in Gruppe «Liste/Etikette» auf Symbol «Konvertieren» 
  6. Klick auf Schaltfläche «Ok» 
  7. Die alte Liste steht weiterhin mit dem Vermerk (LL) zur Verfügung 
  8. Die konvertierte Liste steht unter dem bestehenden Namen ohne Bezeichnung (LL) zur Verfügung 
  9. Listen miteinander vergleichen



Jetzt Proffix Ansprechperson kontaktieren, wenn Sie:

  • neben den Standardlisten, individuelle alte Listen im Einsatz haben

Ihren Proffix Partner kontaktieren

Bei Fragen zur Listen-Konvertierung ist Ihnen Ihr Proffix Partner gerne behilflich.

jetzt Kontakt aufnehmen

Access-Datenbank Ablösung


Hinter jeder Proffix Installation steckt eine Datenbank. Es gibt verschiedene Datenbank-Typen z.B. Access und SQL (siehe Video unterhalb). Mit der neuen Proffix Version Anfang Juli 2021 werden Access-Datenbanken nicht mehr unterstützt. Am 1. Oktober 2020 haben wir Sie erstmals per E-Mail informiert, dass zukünftige Proffix Versionen nur noch auf SQL basiert sein werden. 

Ablösung im Juli 2021
Das Proffix Update Anfang Juli wird nur noch SQL-Datenbanken unterstützen.


Vorteile einer SQL-Datenbank:

  • bessere Performance
  • grössere Speicherkapazität
  • sicherer und stabiler
  • einfachere Anbindung von Drittlösungen



Wie Sie erkennen, welche Datenbank Sie im Einsatz haben:

  • In Proffix unter «Datei» – «Informationen»
    «Datenbank» die Dateiendung mdb = Access-Datenbank



Jetzt Proffix Ansprechperson kontaktieren, wenn Sie:

  • noch eine Access-Datenbank nutzen

Einfach erklärt

Access- vs. SQL-Datenbank

Ihren Proffix Partner kontaktieren

Bei Fragen zur Datenbank-Migration ist Ihnen Ihr Proffix Partner gerne behilflich.

jetzt Kontakt aufnehmen